Druckansicht der Internetadresse:

WiN-Academy: Wissenschaftlicher Nachwuchs an der Universität Bayreuth

Promotion - Postdoc - Habilitation

Seite drucken

Forschungssupport

Stabsabteilung Forschungsförderung

Die Stabsabteilung Forschungsförderung berät Mitglieder der Universität Bayreuth bei der Planung und Durchführung ihrer Forschungsprojekte und bei der Beantragung von Drittmitteln. Über ihren Newsletter informiert die Stabsstelle alle ein bis zwei Wochen über neue Ausschreibungen und Förderprogramme. Sie organisiert regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Forschungsförderung mit externen Referenten.

Forschungsdatenmanagement

Die Universität Bayreuth fördert das Forschungsdatenmanagement (FDM), um die Exzellenz und Integrität ihrer Forschung zu untermauern. Ein nachhaltiges Forschungsdatenmanagement umfasst die Erhebung, Speicherung, langfristige Sicherung und Dokumentation der Forschungsdaten anhand fachspezifischer Standards. Die somit erreichte Nachvollziehbarkeit des Entstehungsprozesses der Forschungsdaten garantiert deren Qualität und eröffnet Anschlussmöglichkeiten für die weitere Forschung. Die Homepage des Forschungsdatenmanagements informiert Sie umfassend zum Thema Forschungsdatenmanagement an der Universität Bayreuth.

Publikationsrichtlinie

Die Universität Bayreuth ist bestrebt, Sichtbarkeit und Wahrnehmung der Forschungstätigkeit ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und damit ihre internationale Reputation weiter zu erhöhen. Sie hat daher Empfehlungen für die standardisierte Angabe der Affiliation ("Publikationsrichtlinie") herausgegeben

Das Nagoya-Protokoll

Zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls hat die DFG Guidelines zu ABS sowie Erläuterungen zu Begrifflichkeiten aus dem Nagoya-Protokoll veröffentlicht.

Das Nagoya-Protokoll ist ein völkerrechtlich bindender Vertrag, der den Zugang zu und den Umgang mit im Ausland gewonnenem biologischem Material adressiert und in diesem Zusammenhang eine ausgewogene und gerechte Aufteilung der sich aus der Nutzung des Materials ergebenden Vorteile verlangt (Access and Benefit Sharing, ABS).

Die DFG appelliert an alle Hochschulen und Forschungseinrichtungen und deren Angehörige, dem Regelwerk des Protokolls zu folgen und Verantwortung für dessen Umsetzung zu übernehmen.


Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Thomas Gollan-Brauer

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A