Druckansicht der Internetadresse:

WiN-Academy: Wissenschaftlicher Nachwuchs an der Universität Bayreuth

Promotion - Postdoc - Habilitation

Seite drucken

WiN-UBT Conference Grants

Unterstützung von promovierten Nachwuchswissenschaftlern/innen
sowie Juniorprofessoren/innen der Universität Bayreuth
bei der Veranstaltung von Tagungen an der Universität Bayreuth

In der Förderlinie Conference Grants stellt die Universität Bayreuth ihren Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschafltern Mittel für die Organisation eigenständig initiierter Tagungen oder Workshops zur Verfügung. Ziel ist es, die Sichtbarkeit des wissenschaftlichen Nachwuchses der Universität in der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu unterstützen.

Die Förderung wird einmal jährlich mit einer Bewerbungsfrist zum 30. April des Jahres ausgeschrieben.

Ausschreibung 2019Einklappen

Antragsfrist: 30. April 2019

Die Ausschreibung als download (pdf)
Das Antragsformular als download (pdf)

1. Ziel

Die Universität Bayreuth stellt in der Förderlinie Conference Grants ihren Nachwuchs­wissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern Mittel für die Organisation eigenständig initiierter Tagungen oder Workshops zur Verfügung. Ziel ist es, so die Sichtbarkeit des wissenschaftlichen Nachwuchses der Universität Bayreuth in der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu unterstützen.

Insbesondere Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit dem Ziel einer Professur werden ermutigt, mit dieser Möglichkeit sich und ihre Forschung durch die Organisation und Durchführung einer solchen Veranstaltung in der wissenschaftlichen Öffentlichkeit bekannt zu machen.

2. Gegenstand der Förderung

2.1. Die Förderung umfasst die Organisation von Veranstaltungen an der Universität Bayreuth, wie

  • Konferenzen und Workshops (bevorzugt international) (siehe auch FAQ).
  • eigenständige Teilveranstaltungen (Sessions), die im Rahmen größerer Tagungen an der Universität Bayreuth stattfinden (z.B. Jahresversammlung wissenschaftlicher Gesellschaften).
    Bei Teilveranstaltungen können nur Kosten dieser Teilveranstaltung gefördert werden. In dem Antrag ist in einer Anlage der gesamte Finanzierungsplan angemessen darzustellen (siehe auch FAQ).

2.2. Erstattet werden Kosten im Rahmen solcher Veranstaltungen, die nach der Bayerischen Haushaltsordnung finanzierbar sind. Die Finanzierung kann Kosten für unterstützendes Personal bei der Durchführung beinhalten, eine Finanzierung der eigenen Stelle ist nicht möglich.

2.3. Pro Ausschreibungsrunde (jährlich) werden bis zu 30.000 € bereitgestellt.
Pro Veranstaltung kann die Erstattung von Kosten bis zu einer Höhe von maximal 10.000 € beantragt werden.

2.4. Der Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs kann als Ergebnis der Begutachtung eine Teilfinanzierung des Vorhabens vorschlagen.

2.5. Die Mitfinanzierung durch andere Geldgeber ist möglich und ist bei der Antragstellung mit anzugegeben (siehe Antragsformular).

2.6. Organisatorische Unterstützung: Die Universität Bayreuth unterstützt auf Anfrage die Veranstaltung durch die Bereitstellung von Organisationssoftware und Begleitung bei der steuerrechtlichen Behandlung der Veranstaltung.

3. Antragsberechtigung

3.1. Antragsberechtigt sind reguläre Mitglieder oder Stipendiaten/innen der Universität Bayreuth

  • in der frühen oder späten Postdoc-Phase (i. d. R. bis zu sechs Jahre wissenschaftliche Arbeit nach der Promotion, d.h. Promotion im Jahr 2013 oder später),
  • Leiterinnen und Leiter von Nachwuchsgruppen,
  • Habilitierende sowie
  • Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren.

3.2. Die Mitgliedschaft oder ein entsprechendes Stipendium an der Universität Bayreuth müssen sowohl zum Zeitpunkt der Antragstellung und Bewilligung als auch bei der Durchführung der Veranstaltung bestehen.

3.3. Ein Förderantrag kann auch von mehreren Personen, die jedoch einzeln antragsberechtigt sein müssen, gemeinsam gestellt werden.

3.4. Anträge können nur von Personen angenommen werden, die sich im WiN-UBT-Portal registriert haben (http://www.win-ubt.uni-bayreuth.de/de/portal/index.html).

4. Antragsvoraussetzungen

4.1. Voraussetzung ist, dass die beantragte Veranstaltung an der Universität Bayreuth stattfindet.

4.2. Die/der Antragsteller/in muss Leiter/in oder Organisator/in dieser Veranstaltung sein. Bei einem gemeinsamen Antrag mehrerer Personen soll im Antrag auf deren individuelle Rollen eingegangen werden.

4.3. Das Programm der Veranstaltung darf zum Zeitpunkt der Beantragung noch nicht angekündigt oder veröffentlicht sein.

4.4. Die Veranstaltung muss in der Regel innerhalb von 3 bis 18 Monaten nach Ende der Ausschreibungsfrist stattfinden.

4.5. Die Einladung zu der Veranstaltung erfolgt offen national/international.
Es wird erwartet, dass in der Regel die Mehrzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer (ohne eingeladene Gäste) nicht Mitglieder der Universität Bayreuth sind.

4.6. In der Ankündigung und Bewerbung der Veranstaltung ist die Universität Bayreuth sowie die Finanzierung durch WiN-UBT prominent zu nennen.

4.7. Über den Veranstaltungszeitraum hinaus ist eine eigenständige Website an der Universität Bayreuth einzurichten, auf der auch die Unterstützung durch WiN-UBT aufgeführt wird. Diese Website wird darüber hinaus über das Informationsangebot von WiN-UBT gelistet

5. Antragstellung

Laden Sie das Antragsformular herunter (pdf)

Füllen Sie das Formular in deutscher oder englischer Sprache aus. Zusätzlich notwendige Angaben oder Nachweise können Sie dem Antragsformular als Anhang (pdf) beifügen.

Laden Sie den Antrag und die Anhänge bis zum Stichtag (30. April 2019) im Win-UBT-Portal – Karteireiter „Conference Grants“ hoch.

Bitte beachten Sie, dass maximal vier Dateien hochgeladen werden können.

6. Auswahlverfahren und Follow-up

6.1. Die WiN-UBT-Begutachtungsgruppe beim Vizepräsidenten für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs setzt sich zusammen aus Vertretern/innen

  • der Fakultäten (je 1),
  • der Frauenbeauftragten (1),
  • des Konvents der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen (1),
  • der UBT Graduate School (2).
  • sowie dem Vizepräsidenten für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs

Die Mitglieder der Begutachtungsgruppe dürfen selbst nicht antragsberechtigt sein.

6.2. Die Begutachtungsgruppe entscheidet in einem vergleichend-bewertenden Verfahren über die Förderung der eingegangenen Anträge.
Insbesondere folgende Aspekte fließen in die Begutachtung ein:

  • die Erfüllung der formalen Voraussetzungen nach 4.1. bis 4.5.
  • die Motivation im Kontext des eigenen Qualifikationszieles - fachlich und über-fachlich
  • die Reflexion zur eigenen Rolle in Bezug auf das Programmziel
  • die Reflexion zur Bedeutung der Veranstaltung für die Forschungseinheit, den Lehrstuhl o.a.

Die Begutachtungsgruppe erstellt einen Vorschlag zur Vergabe der Gelder. Sollten Reduzierungen der jeweils beantragten Fördersummen erforderlich werden, werden mit den Antragstellern/innen die Möglichkeiten zur Durchführung bei einer reduzierte Fördersumme besprochen.

6.3. Dokumentation
Nach Abschluss der Veranstaltung ist ein kurzer Bericht vorzulegen. Dabei ist auf das Erreichen der beabsichtigten Zielgruppe und der zur Begutachtung herangezogenen Aspekte (s.o.) einzugehen. Ein Muster wird mit der Bewilligung übermittelt.

Geförderte Veranstaltungen in der Programmlinie WiN-UBT Conference GrantsEinklappen

Titel (in alphabetischer Reihung)Förderperiode
AREM 2018: Archiving and Re-performing Electro-Acoustic Music2018
Cladocera 20172017
Evolutionary arenas2017
Intersectionality and medieval sources2018
Kant's legal philosophy and global justice2017
Privatrecht 2050 - Blick in die (digitale) Zukunft
(30. Jahrestagung der Gesellschaft Junge Zivilrechtswissenschaft e.V.)
2019
Socialist friendship: The legacy of cultural Relationships between Africa and Socialism2017
South African Opera Productions after the Apartheid2018
Studientag Arabistik: Perspectives on Arabic sociolinguistics2018
Thinking Through Complexity2017
Young Perspectives in Algebraic Geometry2017


Verantwortlich für die Redaktion: Thomas Gollan

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog